Beratung / Coaching / Supervision

Wordcloud

Was ist Coaching und Supervision?

Beide Beratungsformate ermöglichen einen gemeinsamen Blick auf Ihre beruflichen Themen. Den Fokus setzen Sie selbst: Ob Sie Ihre Lebens-, Arbeits-, Beziehungs- und/ oder Ihre Führungssituation angucken möchten, wählen Sie.

Ob ich dabei vor allem professionelles Gegenüber, empathische Begleiterin oder Ihr Sparringspartner bin, ergibt sich aus Ihrem Anliegen und der jeweiligen Lage.

Sie beschreiben, analysieren, entwickeln Ideen. Ich stelle Fragen, teile meine Beobachtungen mit, gebe Rückmeldungen. Wir finden Lösungsmöglichkeiten, bewerten Entscheidungsalternativen, entwerfen Handlungsmuster, so dass Sie genügend Impulse für ein eigenes Weitergehen bekommen.

Coaching bietet sich für Sie an, wenn Sie Leitungsaufgaben haben, Verantwortung tragen, andere Menschen begeistern oder Ihr Handlungsspektrum erweitern wollen und dazu Ihre Leitungspersönlichkeit und Führungsqualitäten weiterentwickeln möchten.

Supervision steht Ihnen zur Verfügung, wenn Sie Reflexionsräume suchen, die Sie beziehungs- und handlungsfähig halten und die Ihre Wahlmöglichkeiten erweitern.

Ziel ist in jedem Fall, dass Sie lebendigmutigecht die nächsten Schritte gehen können.

Aus der Präambel der Deutschen Gesellschaft für Supervision und Coaching (DGSv)
*Supervision ist ein wissenschaftlich fundiertes und praxisorientiertes Konzept für personen- und organisationsbezogene Beratungstätigkeiten in der Arbeitswelt.
In der Supervision werden Fragen, Problemfelder, Konflikte und Fallbeispiele aus dem beruflichen Alltag thematisiert. Dabei wird die berufliche Rolle und das konkrete Handeln der Supervisand/innen in Beziehung gesetzt zu den Aufgabenstellungen und Strukturen der Organisation und zu der Gestaltung der Arbeitsbeziehungen mit Kund/innen und Klient/innen.
Supervision will dazu beitragen, dass Menschen ihre Arbeitsbeziehungen selbst mit gestalten können, dass Organisationen und Betriebe offen bleiben für einen partnerschaftlichen Dialog über die Ziele und die Art und Weise gemeinsamer Arbeit.
Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Supervision und Coaching e.V. (DGSv) hat sich die/der Auftragnehmende verpflichtet die berufsethischen und kollektiven Leitlinien der DGSv einzuhalten und zur Basis des beraterischen Handelns zu machen.
DGSv-Mitglieder verpflichten sich, jedem Menschen mit Respekt, unabhängig von dessen Herkunft, Weltanschauung und Lebensgestaltung zu begegnen, die Unantastbarkeit und den Schutz der Würde jedes Einzelnen zu achten und mit Macht und Abhängigkeit verantwortungsvoll umzugehen.
Jede Vorteilsnahme und jeder Missbrauch – ob zu Gunsten wirtschaftlicher, sozialer, sexueller oder anderer persönlicher Interessen – wird eindeutig abgelehnt.
Welche Settings gibt es?
  • Sie können Einzelgespräche verabreden
  • Sie melden sich zu einer Gruppe mit Menschen in ähnlichen Arbeitsfeldern an, z.B.:
    • Führungskräfte
    • Pädagogische Fachkräfte
    • Theologen
    • Pflegekräfte
    • Ausbildungsgruppen
    • ...
  • Sie wünschen Sitzungen mit Ihrem Team
    • zur Teamentwicklung
    • zur Fallbesprechung
    • zur Konfliktbearbeitung

Das weitere Vorgehen ist flexibel: ein- bis zweistündige Sitzungen, Intensivwochenenden oder Nachmittags-/ Abendsitzungen sind möglich. 

Informationen zum Ablauf
  • Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit mir auf.
  • Schildern Sie – in der Regel t­elefonisch - Ihr Anliegen. Wir überlegen gemeinsam, welches Angebot für Sie in Frage kommt.
  • Wir vereinbaren ein erstes Treffen zum Kennenlernen und zur Auftragsklärung. Dabei formulieren Sie Ihre Ziele, wir klären die Rahmenbedingungen (Ort, Zeit, Dauer, Intervalle…) und besprechen die Zahlungsmodalitäten (Honorar, Fahrtkosten, Ausfallgebühren…).
  • Ich halte unsere Vereinbarungen in einem schriftlichen Kontrakt fest, der von den Beteiligten unterschrieben wird.
  • Der Beratungsprozess beginnt und nach einer vereinbarten Anzahl von Sitzungen ziehen wir eine Zwischenbilanz.
  • Am Ende des Beratungsprozesses findet ein Abschlussgespräch mit dem Rückblick auf das Erreichte statt.
Kosten/ Honorar
Ich berechne für eine Zeitstunde
  • für Einzelne 80€ (Privatpersonen) - 100 € (Institutionen)
  • für feste Teams 100 € (Ehrenamtliche) -150 € (Institutionen)
  • für Gruppen 100-150 € - die Kosten werden auf die Teilnehmenden umgelegt
Supervisionskosten sind i.d.R. steuerlich absetzbar.
Empfehlungen

„Als Leiter mehrerer unterschiedlicher sozialer Einrichtungen habe ich Frau Hass jetzt schon als Supervisorin an verschiedenen Klausurtagen in unterschiedlichsten Teams gehabt. Ich bin sehr kritisch, da ich in 25 Jahren Leitung nicht oft SINNvolle, zielgerichtete Supervisionen erlebt habe. Frau Hass ist es wirklich gelungen, die unterschiedlichen Teams zu erfassen, zu einem eigenen Ziel zu führen und Mut für unsere teils sehr schwere Arbeit zu machen. Für mich waren die Teamsupervisionen wirklich wertvolle Investitionen mit SINN. Wir machen weiter mit Frau Hass.“
(Hans-Martin Haist, Leiter und Träger Villa Sonnenheim gGmbH, Kinderwerkstatt EIGEN-SINN gGmbH, Freudenstadt)

„Ich durfte Marga Hass im Einzelcoaching erleben.  Durch ihr geschultes Ohr gelingt es ihr auf hervorragende Weise, auf leise Zwischentöne und relevante Schlüsselwörter aufmerksam zu werden  und somit Problembereiche zu erfassen. Durch ihr Geschick  gezielte Fragen zu stellen, eröffnet sie Reflexionsräume, in die man gut und gerne mit ihr eintaucht. Die von ihr geschaffene, angenehme Arbeitsatmosphäre ermöglicht es,  eigene Lösungen und Bewältigungsstrategien entwickeln zu  können. Dabei setzt sie neben einem umfangreichen Repertoire an kreativen Methoden vor allem ihre menschliche Art ein, um mit der nötigen Sensibilität, aber trotzdem entschlossen, persönliche  Ziele zu erreichen.“
(Rita Weibbrecht, Logopädin und Sozialpädagogin, Würzburg)

„Marga Hass hat eine ruhige Atmosphäre geschaffen und das Gefühl vermittelt, Zeit spiele keine Rolle. Das Problem, eine Fragestellung aus der Leitungsebene, konnte geschildert werden, nur unterbrochen von Verständnisfragen. Allein die Spiegelung der Situation und der bisherigen Aktionen zeigte ihr hohes Verständnis der Gesamtsituation. Ich habe sie als empathisch, aber als unparteiisch empfunden. Als Lösung kamen keine Patentvorschläge, sondern Anregungen für Blickrichtungswechsel und gangbare Wege.“
(Dr. Andreas von Kügelgen, Arzt, Lübeck)

„Ich konnte mich in meiner Ausbildungs-Supervision bei Marga Hass sehr gut weiterentwickeln und meinen Blick als „kreative Kinder- und Jugendlichentherapeutin“ immer mehr erweitern. Durch die Professionalität von Marga Hass, durch die Vielfalt ihrer angewandten Methoden, durch das genaue Hinhören auf meine Fragen und durch ihre Worte, die es immer wieder auf den Punkt gebracht haben, habe ich einen fruchtbaren Nährboden bekommen und bin begeistert.“
(Anna Birgit Haigis, Erzieherin und kreative Kinder-, Jugend- und Familientherapeutin, Freudenstadt)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok